Das Futtermittel

Das Futtermittel ist das Bindeglied zwischen dem Ackerbau und der Tierhaltung. In belüftbaren Silos werden die eigen erzeugten Futterkomponenten wie Gerste, Weizen und Mais gelagert und stetig kontrolliert, um eine gute Qualität zu gewährleisten. In unserem modernen Futtermittelwerk können wir aus unserem Getreide und weiteren Komponenten tierindividuelles Futter herstellen. Dabei werden wir den unterschiedlichen Ansprüchen eines artgerechten Futters gerecht, vom Ferkel bis hin zur Sau. Das Getreide kann im Walzenstuhl gequetscht oder in unterschiedlichen Körnungen in der Hammermühle vermahlen werden. Durch die präzise Wägung, Dosierung und Mischung werden die Rezepturen optimal umgesetzt und die Qualität des Futters stetig kontrolliert. Mit speziellen LKW-Aufliegern und Schnecken-Fördertechnik werden die Futtersilos an den Betrieben befüllt, um eine geringe Entmischung des Futters und bestmögliche Vorlage zu erzielen.